Karten drucken > Anwendungen > Schülerausweise

Schülerausweise drucken personalisieren erstellen

Schülerausweise
Beispiel für einen Schülerausweis aus einer PVC Plastikkarte

Plastikkarten als Schülerausweise

Individuell nach Ihren Wünschen gestaltet, langlebig durch eine wetterfest beschichtete Oberfläche und dank des kompakten Scheckkartenformats angenehm zu tragen: Ein Schülerausweis auf Plastikkarte hat der Papiervariante nicht nur diese Merkmale voraus. Schon jetzt setzen viele Schulen in Deutschland und Europa die Kartensysteme ein, weil Sie in professioneller Form nicht nur die Identifikation der Schüler mit Ihrer Schule steigern, sondern auch über einen hohen Fälschungsschutz verfügen und sich zum Teil innerhalb weniger Sekunden produzieren lassen. Auf diese Weise können Sie die Produktion direkt in der Schule vornehmen und gehen keine datenschutzrechtlichen Risiken ein, die bei einer Verlagerung der Kartenproduktion außer Haus entstehen.

Besonders schnell erreichen Sie überzeugende (Druck-) Ergebnisse mit den Kartendruckern von Datacard oder Zebra in Kombination mit der Card Management Software von EDIsecure. Damit Sie Schülerfotos in Zukunft nicht mehr mühsam einscannen müssen, liefert Ihnen print-ID bei Bedarf eine mit der Software kompatible Digitalkamera auf Wunsch gleich mit dazu. Ebenfalls liefern wir Ihnen gerne vorproduzierte Musterkarten, die Sie lediglich noch personalisieren müssen.

Angebot anfordern

Anwendungsbericht der GTS Offenbach

Schülerausweise einmal anders: Langlebig, wirtschaftlich und günstig in der Produktion

Schülerausweise Anwendungsbeispiel GTS Offenbach

Große Lehr- und Ausbildungsstätten kennen das Problem: Schülerausweise aus Papier sind schnell am Ende ihres Lebenszyklus. Sie zerfleddern und bleichen aus. Dann muss ein neuer her! Das bedeutet: Hoher Verwaltungsaufwand und enorme Kosten. Die einfach Idee, das zu umgehen: die Lebensdauer von Schülerausweisen zu verlängern. Aber wie? Das fragten sich auch die Gewerblich-Technischen Schulen in Offenbach (GTS) mit über 1.800 Schülerinnen und Schülern. Die Lösung: Ein digital erstellter Schülerausweis im Scheckkartenformat. Deutlich länger haltbar als die Papiervariante, schneller in der Herstellung und einfach in der Handhabung. Projektmanager Sven Pfaff berichtet davon, wie seine Schule von diesem Schüler-ID-Card-System profitiert hat.

nach oben

Welche besonderen Anforderungen stellte die GTS an das Schüler-ID-Card-System?

Die Idee war, unseren Schülerinnen und Schülern einen ganz besonderen Service zu bieten: Einen digital erstellten Schülerausweis im Scheckkartenformat mit Bild ist viel handlicher und robuster als die bekannte Papiervariante. Weitere Bedingungen: Das Produktions- und Ausstellungsverfahren musste deutlich beschleunigt und damit wirtschaftlicher werden. Und natürlich für jeden leicht und schnell anwendbar sein – für die Verwaltung wie auch für den Anwender. Wir haben hier nach einer Komplett-Lösung gesucht, die gleichzeitig mit unserer Bibliotheks-Software kooperiert. Und auch dort Abläufe wie die Ausleihe beschleunigt und die Mitarbeiter entlastet.

nach oben Schülerausweis der GTS Schule Offenbach

Hohe Ansprüche an einen einfachen Schülerausweis ...

Zugebenen: Ja. Zu Beginn wussten wir nicht, ob es solch ein System überhaupt schon gibt. Und ob es bei über 1.800 Schülern auch funktioniert. Was immer auch in Gedanken war: dass solch ein System für eine Schule wohl kaum zu finanzieren ist.

Aber eine Komplettlösung gab es dann doch. Und die eigentliche Überraschung: all das zu einem Budget, das für die GTS absolut im Rahmen des Möglichen war.

nach oben

Ein komplexes System, das als ID-Karte bei über 1.800 Schüler funktioniert? Zu einem interessanten Preis?

Wir sind hier auf eine Firma gestoßen, die schon viel in diesem Bereich realisiert hat. Wir waren wohl nicht die einzigen, die auf ein cleveres System setzen wollten. Nach einer langen Recherchephase ging es dann sehr schnell: Kontakt zum Anbieter, kurz darauf eine Präsentation über das Schüler-ID-Card-System. Was vorgestellt wurde, entsprach exakt unseren Vorstellungen und Wünschen. Sowohl in der Anschaffung wie auch in den Folgekosten. Die Entscheidung für die Firma print-ID fiel uns dann sehr leicht.

nach oben

Wie sind denn nun die Erfahrungen im Echtzeit-Betrieb damit?

Genau so, wie wir uns das gewünscht haben. Die Verwaltung der GTS wird nun merklich entlastet, das System von den Schülern angenommen und akzeptiert. Gleichzeitig sorgt der neue Schülerausweis für eine deutliche Identifikation mit der GTS.

Das gesamte System ist sehr wartungsarm und zuverlässig. Es hat sich somit sehr schnell in den Schulalltag integriert. Papierausweise gehören bei uns der Vergangenheit an.

nach oben

Ganz konkret: Wie erleichtert das Schüler-ID-Card-System den Alltag?

Zum Beispiel in der Bibliothek. Früher hatten alle zum Schülerausweis noch eine eigene Karte für die Buchausleihe. Sie wurden früher einzeln ausgedruckt, laminiert und dann ausgeschnitten. Wir hatten also eigentlich zwei „Ausweise“, die hergestellt werden mussten. Heute wird einfach schon bei der Herstellung ein Barcode auf die Schüler-ID-Card gedruckt. Das geschieht in einem Arbeitsschritt. In der Bibliothek dann wird dieser Code zur Identifikation einfach abgescannt. Und die Bibliothekssoftware vermerkt dieses Buch dann als ausgeliehen. Genau so einfach klappt’s mit der Rückgabe. Einscannen und fertig. Dann weiß das System, wer das Buch wieder zurückbringt.

nach oben

Über die GTS

Die GTS gehört heute zum Kompetenzzentrum für Technik in der Stadt Offenbach am Main. Je nach Qualifikation bietet die GTS unterschiedlich Möglichkeiten zur Weiterbildung auf hohem Niveau an. Das Berufliche Gymnasium bietet zum allgemeinen Abitur die Schwerpunkte Maschinenbau, Elektrotechnik oder Datenverarbeitung. Wer bereits eine bestehende Berufsausbildung hat, kann sich an der GTS weiterbilden: zum Beispiel zum Staatlich geprüften Techniker. In der Berufsschule in den Bereichen der Metallberufe, Kraftfahrzeug- oder Flugzeugberufe. Die Idee für digital erstellte Schülerausweise kam 2007 im Zuge des Projektes "GTS-Medienzentrum".

nach oben
Projektmanager Schülerausweise

Sven Pfaff
Projektmanager / Öffentlichkeitsarbeit
Gewerblich-Technische Schulen
der Stadt Offenbach am Main
Schlossgrabengasse 10
63065 Offenbach am Main

Ihr Ansprechpartner für Schülerausweise: Christian Reisz - 0641 9446011 - print-id.de

Christian Reisz
Vertrieb Kartensysteme / Schülerausweise
print-ID GmbH & Co. KG
Netanyastraße 5
35394 Gießen

Telefon: 0641/94460-11
Telefax: 0641/94460-20
E-Mail: christian.reisz@print-id.de

nach oben

Ihre Ansprechpartner



© 2017 print-ID GmbH & Co. KG - Ihr Partner für Schülerausweise